Die Grünen und Mobilfunk: Es gilt das Vorsorgeprinzip

Im Mai 2009 hat sich die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in einem Petitionspapier für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Mobilfunkstrahlung und für eine Stärkung der gesundheitlichen Vorsorge ausgesprochen. Auch dieses Jahr bleiben die Grünen am Thema Mobilfunk dran.

In Plettenberg will der Ortsverband erreichen, dass die Stadtverwaltung mit den Betreibern von Mobilfunkanlagen über eine Verringerung der Belastung verhandelt. Das berichtet Der Westen.

Zu den Zielen gehören unter anderem:

  • Verminderung von Wildwuchs an Masten
  • Vermeidung bzw. Minimierung der möglichen schädlichen Belastung für die Bevölkerung
  • fortschrittliche technische und organisatorische Lösungen, die zu einer Minimierung der Belastung führen und dennoch die gewünschte Bereitstellung der Mobilfunkdienste ermöglichen

Nun sind die Bürger gefragt. Denn der Antrag mit diesen Inhalten liegt in mehreren Geschäften in der Innenstadt Plettenbergs zu Unterschrift aus. Und nur wenn das Interesse groß genug ist, wird der Antrag dem Rat noch einmal vorgestellt.

Der erwähnte Beschluss der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen kann hier in voller länger nachgelesen werden.

Über Redaktion 62 Artikel
Rainer Zajonz ist seit über 20 Jahren im E-Commerce unterwegs. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft und diversen Zusatzqualifikationen wie zum Beispiel Marketing-Controlling ist er hauptsächlich Unternehmerisch tätig. Auf Gegenwelle.de berichtet er über aktuelles Zeitgeschehen, ohne auf sein kritisches Credo verzichten zu wollen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*