Die Frage der Fraktion der Grünen nach den Auswirkungen der Lizenzversteigerungen der neuen Frequenzbereiche für die Bevölkerung beantwortete die Bundesregierung eindeutig: Die Strahlenbelastung für die gesamte Bevölkerung wird zunehmen.

Zugleich räumte die Bundesregierung ein, man wisse noch gar nicht, in welchen Dimensionen die Bevölkerung der Bestrahlung ausgesetzt werde, da nur wenige Informationen über künftig eingesetzte Technologien der Betreiber beziehungsweise der neuen Funkanlagen vorhanden seien.

Lapidar wurde der schon stereotypische Nachsatz vorgebracht: Man bewege sich aber auch zukünftig stets weit unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte.

Angesichts der prognostizierten Zunahme der Mobilfunknutzung um das 60-fache in den nächsten 2 Jahren kann dadurch leicht die Strahlenbelastung abgeleitet werden.

Trackback

Bisher kein Kommentar

Sorry, comments closed.